Werkstoff Holz

Der natürliche, klassische Rohstoff mit Charakter. Er wirkt warm, ist flexibel und ist ein umweltfreundlicher & nachwachsender Rohstoff.

Werkstoff Holz
Flexibel einsetzbar und modisch elegant

Der Nachhaltige Anbau von Bäumen für die Holzgewinnung ist ein Kozept für die Zukunft, denn nur so kann man einen Rohstoff nahezu unbegrenzt nutzen.

Holz steht nahezu ungegrenzt zur Verfügung, weil es in Deutschland bereits seit über 200 Jahren nachhaltig angebaut wird (heute per Gesetz).

Und es wird erheblich weniger Holz genutzt als nachwächst. Die Bilanz einer EMPA-Ökostudie lautet deshalb:

„Unter den derzeitigen Produktionsverhältnissen weisen Holzfenster aus mitteleuropäischem Nadelholz das günstigste Ökoprofil auf.”

time-2101549_1920
hands-6135743_1920

Expertenmeinung zu den Eigenschaften
Von Holz in Hinsicht auf Ökologie und Ökonomie

„Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe, wie beispielsweise das Holz aus unseren Wäldern, ist ein Anliegen der Stiftung. Was im ersten Moment überraschend klingen mag, hat einen zwingenden logischen Sinn:

Denn die Nutzung des Holzes aus unseren nachhaltig bewirtschafteten, heimischen Wäldern trägt zu deren Pflege und Erhaltung bei.

Nur eine mit der Holznutzung verbundene Pflege und Bewirtschaftung macht es möglich, stabile Mischwälder zu schaffen, die gegen natürliche Gefahren, aber auch gegen Risiken aus Klima und Umweltveränderungen besser gewappnet sind.“

Dr. Christoph Abs
Geschäftsführer der Stiftung Wald in Not, Bonn

Verarbeitung und Eigenschaften
Haltbar & flexibel in jeder Lage

Ein Blick in die Baugeschichte beweist: kein anderer Werkstoff kann seine Haltbarkeit überzeugender nachweisen als Holz.

Dafür müssen wir natürlich nicht bis nach Florenz fahren und in die Renaissance zurückblicken. Auch bei uns sind viele über hundert Jahre alte Fenster im Gebrauch und werden bei entsprechender Pflege noch von unseren Enkeln bewundert werden können. So haben sich durch die Zeiten Handwerkstraditionen und Techniken entwickelt, die eine lange Lebensdauer der Holzfensters garantieren.

Durch den Einsatz modernster Techniken und weiterentwickelter Verfahrensweisen lassen sich solche “Kunststücke” heute überraschend preiswert herstellen.

Fenster und Türen müssen Tag für Tag viel aushalten. Hitze, Kälte, Regen und Sturm wirken auf die Oberfläche ein. Auch das beste Holz würde ungeschützt bald vergrauen.

hardwood
surface-treatment

Oberflächenbehandlung
Lasur & Lack für mehr Qualität

Mit der Oberflächenbehandlung von Holz lassen sich optische Eigenschaften verändern und auch die Widerstandsfähigkeit lässt sich steigern.

Holzfenster werden heute am losen Holzstück nach der Profilierung imprägniert und erhalten so eine sehr tiefreichende und dadurch dauerhaft schützende Grundierung.

Eine absolut gleichmäßige Oberfläche, aufgetragen mit moderner Lackiertechnik, ist erwiesenermaßen dreimal stärker als ein Anstrich von Hand. So erfordert es heute einen geringen Pflegeaufwand, um die Freude am Holzfenster zu erhalten.

Gute Eigenschaften
Dämmt gut, ist stabil und ist vielseitig

Wer ein Holzfenster bei kaltem Wetter berührt, fühlt sofort, was Wärmedämmung bedeutet.

Man kann es auch in Zahlen nennen: so wird mit dem U-Wert ausgedrückt, dass mit 1,1 bis 1,6 W/m2K, Holz die bestmögliche Wärmedämmung besitzt. Ein mit Wärmeschutzglas versehenes Holzfenster ist ein ideales Bauteil für ein Niedrigenergiehaus. Spezielle Konstruktionen erreichen U-Werte von 0,8 W/m2K. Moderne Holzkonstruktionen mit entsprechender Verglasung erreichen optimale Schalldämmwerte bis zur Höchstklasse 6, womit der Straßen- und Fluglärm gebannt ist.

Da kann kommen was will, Holz ist stabil. Nachweisbar verhält es sich als einziger Fensterrohstoff längenneutral bei Temperaturunterschieden. Dicht oder nicht dicht ist also keine Frage an ein Holzfenster und ein plötzlicher Schlagregen oder heftiger Wind wird daran nichts ändern.

Dieser besagte, sehr günstige “Ausdehnungskoeffizient” des Holzes, schenkt dem Bauherrn und Architekten auch eine nahezu unerschöpfliche Gestaltungsvielfalt. Detailgetreue Zierprofile, zusammen mit vielerlei Sprossenlösungen, schaffen daraus ein stilvolles und individuelles Ambiente.

In der deutschen Holz- und Forstwirtschaft mit seinen vor- und nachgelagerten Produktionsstufen wird ein Umsatzvolumen von rund 180 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind ca. 7,8 % des Bruttoinlandsprodukts.

wood-windows
axe-984008_1920 (1) (1)

Holz schafft Arbeitsplätze!
Nahhaltig, umweltschonend & sogar Sozial

Etwa 1,3 Millionen Menschen finden in diesem Wirtschaftszweig Arbeit. Besonders Holzfensterhersteller stärken die regionale Wirtschaft.

 Denn Holzfenster werden überwiegend in regionalen Mittelstandsbetrieben produziert. Ein erheblicher Anteil der oben genannten Beschäftigten findet in den rund 5.000 Betrieben des deutschen Fenster- und Fassadenbaus Arbeit und fertigt jährlich rund 2,9 Millionen Fenstereinheiten aus Holz- und Holz-Aluminium.

Das hoch qualifizierte Handwerk sorgt nicht nur für viele Arbeitsplätze, sondern sichert auch mit einer fundierten Ausbildung für entsprechenden Nachwuchs und eine hervorragende Qualität.

Quelle: Positionspapier des BPH – www.proholzfenster.de

Das schafft nur Holz!

Holz und Ökologie
Holz bindet CO2 und schont das Klima

Abgesehen von allen technischen und konstruktiven Vorzügen hat das Holz einen entscheidenen Vorteil:

Holz gehört, unter Ausnutzung der Sonnenenergie (Photosynthese), zu den unerschöpflich nachwachsenden natürlichen Rohstoffen. Beim Wachstum „atmet” der Baum Kohlendioxyd CO2 ein und gibt Sauerstoff an die Atmosphäre ab. Aus dem Kohlenstoff bildet der Baum Holz.

Vier Kubikmeter Holz enthalten etwa 1000 kg Kohlenstoff. Ein 80-jähriger Fichtenhochwald bindet jährlich je Baum 3.6 kg Kohlenstoff, je Hektar 28000 kg. Auf diese Weise trägt Holz dazu bei, den durch das Kohlendioxid verursachten Treibhauseffekt zu vermeiden. Ersatzstoffe (PVC, Alu) hingegen werden vor allem auf der Basis der nur begrenzt vorhandenen fossilen (Energie-) Rohstoffe produziert.

woodeco2
wood-763184_1920 (1) (1)

Das Haus als CO2 Speicher
Ein Thema, dass uns alle betrifft!

Klimaschutz ist ein weltweit relevantes Thema, für das die Politik in jährlich wiederkehrenden Konferenzen händeringend Lösungen sucht.

Doch zum Glück ist es nicht so, dass nur die Politik etwas bewegen kann. Jeder Einzelne hat auf vielfältige Art und Weise die Chance, das Klimakiller-Gas Kohlendioxid (CO2) zu reduzieren.

Eine davon ist, beim Bauen und Wohnen möglichst auf nachwachsende Rohstoffe zu setzen. Holz zum Beispiel ist ein hervorragender CO2-Speicher. Es entzieht der Umwelt das klimaschädliche Gas so lange, wie das daraus gefertigte Produkt besteht.

So sind etwa beim Bau eines durchschnittlichen Einfamilienhauses alleine in der Holzmenge, die für den Bau des Dachstuhls aufgewendet wird, bis zu 8,4 Tonnen Kohlendioxid gebunden. Zum Vergleich: Ein PKW mit Benzinmotor, der auf 100 Kilometern sechs Liter Sprit verbraucht, erzeugt auf derselben Strecke 14,2 Kilogramm CO2.

Der Dachstuhl speichert also das Äquivalent von fast 60.000 gefahrenen PKW-Kilometern. An zweiter Stelle der größten und effizientesten CO2-Binder beim Haus kommen gleich die Holzfenster, die pro 25 Quadratmeter Fensterfläche beachtliche 770 Kilogramm Kohlendioxid speichern.

Das Nonplusultra in Sachen CO2-Bindung und Hausbau ist natürlich das komplett aus Holz gebaute Einfamilienhaus, das sensationelle 80 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids speichert. Bezogen auf den PKW-Vergleich entspricht diese CO2-Menge über 560.000 gefahrenen PKW-Kilometern.

Holzarten
Suchen Sie sich das passende Holz aus!

Kiefer - Europäisches Nadelholz

Gelblich bis rötlichgelb. Die Bäume werden bis zu 30 m hoch und haben einen
Durchmesser von bis zu 1 m. Witterungsfest. Ideal für deckend lackierte Holzfenster.

Lärche - Europäisches Nadelholz

Gelblich bis rötlichbraun für Natur – Farbanstrich. Die Bäume werden bis
40 m hoch und haben einen Durchmesser von bis zu 1 m. Sehr witterungsstabil.

Oregon Pine Douglasie - Amerikanisches Nadelholz

Kernholz hellgelblichbraun bis rotbraun, am Licht deutlich nachdunkelnd, sehr feinjährig. Stämme meist 20 m astfrei und 0,9 bis 1,5 m stark, rund und geradschäftig. Oregon Pine ähnelt stark der einheimischen Lärche.

Eiche - Europäisches oder nordamerikanisches Laubholz

Mit schöner Maserung, hellbraun. Die Bäume werden bis zu 30 m hoch und haben einen Durchmesser von ca. 1 m. Sehr widerstandsfähig, hochwertiges Konstruktionsholz.

Meranti - Indonesisches Laubholz

Hell bis dunkelrot. Widerstandsfähig gegen Pilze und Insekten. Die Bäume werden bis zu 45 m hoch und haben einen Durchmesser von bis zu 1,5 m. Aufgrund der gleichmäßigen Oberfläche perfekt geeignet für lasierende Anstriche.

Mahagoni (Sipo) - Westafrikanischer Laubbaum

mäßig hart bis zäh, hellrötlich bis rotbraun, gleichmäßige Struktur, (Sapelli)-Streifigkeit durch Wechseldrehwuchs. Rundholz von 0,70 bis 2 m Stärke und von 4 bis 14 m Länge. Sehr witterungsbeständig.

Thermoholz - Thermisch behandelte Hölzer

Laubhölzer wie Buche, Esche und Pappel, aber auch Nadelhölzer wie Fichte und Tanne werden durch Hitzebehandlung (ohne jeglichen chemischen Zusatz) veredelt und gelangen so in die Resistenzklasse 1 und 2. Sie sind somit Eichen- oder Mahagoniholz gleichwertig. Dauerhaftigkeit, Dimensionsstabilität und Witterungs- und Schädlingsbeständigkeit sind die neuen Eigenschaften. Thermoholz ist ökologisch sinnvoll.

Farbkarte

Grundsätzlich werden zwei Farbarten unterschieden: Lasuren lassen die natürliche Optik des Holzes optimal zur Geltung kommen und bieten denoch zahlreiche dezente gestalterische Möglichkeiten.
Deckende Farben nach RAL Farbkarte lassen keinerlei Wünsche offen. Fenster in Ihrer ganz persönlichen Lieblingsfarbe: von Grünbeige über Perlbrombeer bis Perldunkel-grau

Hinweis:
Die Darstellung der Farben am Monitor ist nicht farbverbindlich, da Helligkeit und Kontrast je nach Monitor variieren können. Auch eine Ausgabe am Drucker ist nicht farbverbindlich.

blue-3824634_1920 (1) (1)

Lasuren

Grundsätzlich werden zwei Farbarten unterschieden: Lasuren lassen die natürliche Optik des Holzes optimal zur Geltung kommen und bieten denoch zahlreiche dezente gestalterische Möglichkeiten.
Deckende Farben nach RAL Farbkarte lassen keinerlei Wünsche offen. Fenster in Ihrer ganz persönlichen Lieblingsfarbe: von Grünbeige über Perlbrombeer bis Perldunkel-grau

Hinweis:
Die Darstellung der Farben am Monitor ist nicht farbverbindlich, da Helligkeit und Kontrast je nach Monitor variieren können. Auch eine Ausgabe am Drucker ist nicht farbverbindlich.

Meranti

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

meranti_farblos_ft12094kiefer_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12095 Eiche
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

meranti_farblos_ft12095eiche_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12093 Kirsch
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12080 Kirsch

meranti_farblos_ft12903kirsch_farblos_ft12080kirsch

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12092 Teak
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12045 Teak

meranti_farblos_ft12092teak_farblos_ft12056teak

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12091 Nussbaum
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT 12058 Nussbaum

meranti_farblos_ft12091nussbaum_farblos_rc660nussbaum

Kiefer

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12044 Esche

kiefer_farblos_ft12094kiefer_farblos_ft12044esche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

kiefer_farblos_ft12094kiefer_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12095 Eiche
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

kiefer_farblos_ft12095eiche_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12093 Kirsch
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12080 Kirsch

kiefer_farblos_ft12093kirsch_farblos_ft12080kirsch

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12092 Teak
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

kiefer_farblos_ft12092teak_farblos_ft12047eiche

Lärche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12044 Esche

laerche_farblos_ft12094kiefer_farblos_ft12044esche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

laerche_farblos_ft12094kiefer_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12095 Eiche
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

laerche_farblos_ft12095eiche_farblos_ft12047eiche

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12093 Kirsch
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12080 Kirsch

laerche_farblos_ft12093kirsch_farblos_ft12080kirsch

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT12092 Teak
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

laerche_farblos_ft12092teak_farblos_ft12047eiche

Eiche

Induline GW-300 FT12094 Kiefer
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

Eiche_ft12094kiefer_farblos_ft12047eiche

Induline GW-300 FT12095 Eiche
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

Eiche_ft12095eiche_farblos_ft12047eiche

Induline GW-300 FT12093 Kirsch
Induline ZW-502 farblos
Induline LW700-40 FT12080 Kirsch

Eiche_ft12093kirsch_farblos_ft12080kirsch

Induline GW-300 FT12092 Teak
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-40 FT12047 Eiche

Eiche_ft12092teak_farblos_ft12048eiche

Induline GW-300 FT12092 Teak
Induline ZW-502 farblos
Induline LW 700-20 RC 390

Eiche_ft12092teak_farblos_rc390

Lasuren Holz-Alufenster

Der Außenbereich eines Holz-Alufensters ist durch die Schale aus Aluminium auf der Außenseite optimal geschützt. So können bei Holz-Alufenstern weitere spezielle Lasuren verwendet werden, die die Optik und Haptik des Holzes noch natürlicher gestalten und dennoch optimalen Schutz bieten

Hinweis:
Die Darstellung der Farben am Monitor ist nicht farbverbindlich, da Helligkeit und Kontrast je nach Monitor variieren können. Auch eine Ausgabe am Drucker ist nicht farbverbindlich.

Esche seidenglänzend

Induline SW-900 farblos
Induline G-300 FT18393
Induline LW-720/40 FT19217

Esche_seidenglaenzend

Walnuss seidenglänzend

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19568
Induline Lw-720/40 FT19337

Walnuss_seidenglaenzend

Kirschbaum seidenglänzend

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19580
Induline LW-720/40 FT19336

Kirschbaum__seidenglaenzend

Mahagoni seidenglänzend

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19566
Induline LW-720/40 FT19567

Mahagoni_seidenglaenzend

Mocca matt

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19580
Induline LW-720/40 FT19336

Mocca_matt

Natur matt wie geölt

Induline SW-900 farblos
Induline LW-720/10 farblos

Natur_matt-wie-geoelt

Birke matt

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT192-56
Induline LW-720/10 farblos

Birke_matt

Opalweis matt

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19581
Induline LW-720/10 FT19582

Opalwei_matt

Silbergrau matt

Induline SW-900 farblos
Induline GW-300 FT19257
Induline LW-720/10 FT19338

Silbergrau_matt